Vitalfeldtherapie

Vitalfeldtherapie ist Ausleitungs- und Regulationsmedizin

Die Vitalfeldtherapie ist eine Regulations- und Ausleitungstherapie. Die Vitalfeldtherapie kann  Sie unterstützen Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die bioenergetische Auswertung ihrer Organe, Organsysteme und Belastungen aus der integrierten Vitalfeldanalyse wird direkt als Therapieimpuls wieder in den Körper zurückgegeben. Die Vitalfeldtherapie verfügt über 10.000 Substanzspektren aus unterschiedlichen Bereichen (z. B. Nahrungsallergene, Schwermetalle, Mikroorganismen, Homöopathie, Orthomolekulare Substanzen), die therapeutisch eingesetzt werden können.


Vor jeder Therapiesitzung wird eine Messung durchgeführt, die tagesaktuell wiedergibt, welche Heil-Impulse sie gerade brauchen. Dies beinhaltet eine gute Verlaufskontrolle der Therapie. Belastungen, durch Nahrungsallergien, Mikroorganismen, Umweltschadstoffe können ausgeleitet werden.


Bei einer Ausleitungstherapie muss der Körper in der Lage sein zu regulieren. Je mehr Belastungen vorliegen, desto sanfter muss eine Ausleitung aussehen. Die Vitalfeldtherapie passt die Therapie an Ihre Ausleitungskapazität an.


Oft können Lebensmittel wieder besser vertragen werden. Wenn Sie Umweltbelastungen aufgrund ihres Berufes nicht vermeiden können, kann die Vitalfeldtherapie die Belastungen verträglicher machen. Sie benötigen weniger Mittel, um die verschiedenen Belastungen, denen ihr Körper ausgesetzt ist, auszuleiten. Sensible Menschen spüren sofort, dass ihr Körper eine Entlastung erfährt.

 

Sie spüren, dass ihr Körper mit einer Vielzahl von Stoffen ein Problem hat und fühlen sich hilflos, vielleicht sogar überfordert mit all den Themen, mit denen Sie konfrontiert sind. Die Vitalfeldtherapie zeigt ihnen die Themen mit Priorität und gibt ihnen die Sicherheit, dass die einzelnen Therapieschritte auf ihre Belastbarkeit abgestimmt sind.

Indikationen für die Vitalfeldtherapie

  • Infektanfälligkeit
  • Hauterkrankungen
  • Akute und chronische Entzündungen
  • Allergien
  • Autoimmunerkrankungen
  • Schwermetallbelastungen
  • Akute und chronische Schmerzen
  • Schlafstörungen und Stress
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Beschwerden der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Darmdysbiose mit Befall von Pilzen (Mycosen) und Parasiten
  • Durchblutungsstörungen und Lymphstau

Häufigkeit der Behandlungen

  • Bei akuten Krankheitsbildern wie Infekten reichen oft 1-3 Behandlungen in täglichem Abstand für einen schnellen Behandlungs-Erfolg aus.

  • Je chronischer das Krankheitsbild, desto länger sollte die Behandlungsserie dauern. In der Regel empfehle ich eine Behandlung pro Woche über mehrere Wochen. Als Grundregel gilt, je chronischer eine Erkrankung ist, desto länger dauert die Behandlung.

Hintergrund zur Vitalfeldtherapie

Die Vitalfeldtherapie beruht auf der biologischen Tatsache, dass jeder lebende Organismus, jedes Organ, jede Zelle und auch jede Substanz ein nur ihr eigenes, spezifisches Frequenzspektrum und Frequenzmuster aufweist. Aus diesem Grund wurde das Vitalfeldgerät entwickelt, um natürliche Frequenzspektren nachzubilden und diese auf den Körper zu übertragen. Ein erkrankter Organismus weist starke Abweichungen zu den natürlichen Frequenzmustern auf bis hin zur Reaktionsstarre und der Einschränkung sich an natürliche Frequenzmuster zu adaptieren. Ziel der Vitalfeldtherapie ist den Körper wieder in Regulation zu bringen und die Adaption an natürliche Frequenzspektren wieder zu ermöglichen.

Naturheilpraxis
Alexandra Vietense

Waffenstraße 24

76829 Landau

Telefon:

06341 / 5498175

Mail:

info(at)heilpraktiker-landau.de

Heilpraktiker
in und um Landau in der Pfalz auf jameda

Fr

11

Dez

2015

Piercingschmuck - Mögliche gesundheitliche Auswirkungen

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Aug

2015

Blutegelbehandlung in der Orthopädie

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

24

Jul

2015

Ernährungsberatung - worauf es ankommt

mehr lesen 0 Kommentare