Hormonsprechstunde

Hormone in allen Lebenslagen

Das Leben einer Frau  ist durch verschiedene hormonelle Umstellungen geprägt. Leider kann es bei diesen Umstellungen zu unterschiedlichen Störungen kommen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die typischen Fragestellungen in der Hormonsprechstunde nach Häufigkeit.


Hormone und Schilddrüsenerkrankungen

Häufig kann ich beobachten, dass trotz labortechnisch guter Einstellung der Schilddrüse mit Schilddrüsenhormonen trotzdem noch über Symptome einer Unterfunktion, wie z. B. Gewichtszunahme trotz wenig essen, Müdigkeit, Haarausfall, geklagt wird. Manche Beschwerdebildern scheinen sich in Über- und Unterfunktion im Tagesablauf abzuwechseln, sehr zum Leidwesen der Patienten. Eine Schilddrüsen-Behandlung sollte weniger auf die Laborwerte als auf die Symptome ausgerichtet sein.

Hormone und Psyche

Es ist kaum zu glauben, aber dies ist eine der häufigsten Fragestellungen in der Hormonsprechstunde. Haben meine Depressionen, meine Launen mit einer hormonellen Dysbalance zu tun? Die Patienten möchten nicht in die Psycho-Ecke geschoben werden und lehnen eine medikamentöse Behandlung mit Antidepressiva ab. Es gibt eine Vielzahl von natürlichen Heilmitteln, die den Hormonhaushalt harmonisieren können.

Hormone und Zyklusstörungen

Wenn der Zyklus unregelmäßig ist oder ganz ausbleibt, Regelschmerzen oder Zwischenblutungen plagen ist es Zeit nicht nur nach den Hormonen sondern auch nach Nahrungsmittelunverträglichketien zu schauen. Warum? Die Liste der Erklärungsversuche ist lang, ich bekam öfters die Rückmeldung, dass die Regelbeschwerden durch die Ernährungsumstellung verschwunden sind.

Wechseljahresbeschwerden

Die Wechseljahresbeschwerden haben ein Spektrum von minimalen Veränderungen bis zu starker Beeinträchtigung der Lebensqualität. Demgegenüber steht ein ebenso breites Angebot an Therapiemöglichkeiten (Änderung der Ernährungs-, Lebensgewohnheiten, Phytotherapeutika und natürliche Hormone in homöopathischer Form).

Hormone und unerfüllter Kinderwunsch

Ein unerfüllter Kinderwunsch kann neben hormonellen Faktoren auch in Mangelerscheinungen bei der potentiellen zukünftigen Mutter begründet sein (zum Beispiel durch Darmresorptionsstörungen) oder in seelischen Konflikten, die eine Schwangerschaft verhindern. Das sind die häufigsten Faktoren neben einer ganzen Reihe von anderen Faktoren, die auch die männliche Seite berücksichtigen.

Wiederholte Fehlgeburten

Fehlgeburten sind ein nicht seltenes und für die betroffenen Paare ein sehr einschneidendes und trauriges Ereignis. Auch hier gibt es hilfreiche Diagnose- und Therapieverfahren, die die Chance auf eine normal verlaufende Schwangerschaft erhöhen können.

Verhütung

Leider ist dies das seltentste Thema in der Hormonsprechstunde, dabei wissen die meisten jungen Damen nicht, was sie sich mit dauerhafter Zufuhr von künstlichen Hormonen alles antun. Es gibt natürliche Verhütungsmethoden, die ebenfalls funktionieren.

Die Diagnose der Hormone erfolgt über einen Hormonspeicheltest, mehr Details finden Sie hier.


Gute Erfahrungen in der Therapie des Hormonsystems habe ich mit der

Farbakupunktur nach Peter Mandel gemacht und mit der Applikation von
homöopathischen natürlichen Hormonen über die Haut.

Naturheilpraxis
Alexandra Vietense

Waffenstraße 24

76829 Landau

Telefon:

06341 / 5498175

Mail:

info(at)heilpraktiker-landau.de

Heilpraktiker
in und um Landau in der Pfalz auf jameda

Fr

11

Dez

2015

Piercingschmuck - Mögliche gesundheitliche Auswirkungen

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Aug

2015

Blutegelbehandlung in der Orthopädie

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

24

Jul

2015

Ernährungsberatung - worauf es ankommt

mehr lesen 0 Kommentare