Stuhluntersuchungen

Wann machen Stuhluntersuchungen Sinn?

  • Nach Koloskopie (Darmspiegelung) oder Gastroskopie (Magenspiegelung) mit keinem oder dezentem Befund, jedoch anhaltenden Beschwerden.
  • Als Voruntersuchung vor einer Koloskopie
  • Abklärung von Magen-Darm-Beschwerden, die Ihre Ursachen in der Fehlbesiedlung der Darmflora, in Schwächen der enzymatischen Leistung der Bauchspeicheldrüse, Schwächen der immunitären Darmschleimhaut etc. haben können.
  • Chronische Entzündungen, Rheuma, Hautirritationen, die auf Basis von Immunreaktionen gegen Nahrungsmittel oder auf Basis eines toxischen Darmmilieus entstehen.
  • Chronische Müdigkeit und unklare Leberbelastungen
  • Hartnäckige Darmbeschwerden die trotz aller Bemühungen bestehen

Was wird im Stuhl untersucht?

  • Florastatus, pathologische Keime, Pilze
  • Entzündungsparameter alpha-1-Antitrypsin, Calprotectin
  • Gallensäuren
  • Pankreas-Elastase
  • Sekretorisches IgA (Schleimhautimmunität)
  • Verdauungsrückstände

Naturheilpraxis
Alexandra Vietense

Am Zundelsfelsen 6

66996 Schönau

Telefon:

06393 / 809951

Mail:

praxis(at)heilpraxis-vietense.de

Heilpraktiker
in und um Landau in der Pfalz auf jameda

Mi

22

Apr

2020

Corona, Grippe & Co. - was Sie für sich tun können

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Dez

2015

Piercingschmuck - Mögliche gesundheitliche Auswirkungen

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Aug

2015

Blutegelbehandlung in der Orthopädie

mehr lesen 3 Kommentare